„Arzgebirg, wie bist du schie …“

25. Januar 2018 , Kategorie: Aktionen

2-img_7448

Mit dem Oldtimer Huckepack nach Chemnitz, in die Industrie- und Hochschulstadt, mit ihrer langen Tradition in Maschinenbau und Textilindustrie.

Zum ersten Mal durften wir an der Historic-Rallye Erzgebirge teilnehmen. Wir entschieden uns hier für unseren Wartburg 313 Sport in leuchtendem Rot.

Der „Chemnitzer Hof“ empfing uns überaus freundlich. Mit Genehmigung und Unterstützung des Hotels durften wir sogar unseren Trailer in unmittelbarer Nähe parken, wofür wir uns nochmals ausdrücklich bedanken möchten.

Nach kurzer Anfahrt starteten wir an den Rathaus-Passagen Chemnitz und es ging auf die Straßen des Erzgebirges. Irgendwie hingen am ersten Rallye-Tag die Regenwolken im Gebirge fest. Der Regen wollte und wollte nicht nachlassen. Dass ein Sport-Cabriolet 1957 nicht für Fahrten im Dauerregen mit Feuchte von unten, oben, vorn und hinten gebaut wurde, mussten wir mit Sorge um die Innenausstattung erfahren. Noch vor der ersten Wertungsprüfung, nach einem kurzen Halt, hatten wir den Eindruck, dass unser Wartburg Dauerregen gar nicht mag. Er blieb einfach stehen. Nach Fehlersuche unter mehreren Regenschirmen (unseren Freunden sei es gedankt!) stellte sich heraus, dass eine der Einzelzündspulen defekt ist. Da der Wartburg-Fahrer aber stets vorbeugt und eine Zündspule als Reserve mit sich führt, konnten wir nach erfolgreicher Reparatur die Fahrt – nun aber Richtung Hotel und Tiefgarage – fortsetzen.
Die Laune ließen wir uns nicht verderben. Wir verbrachten den Nachmittag im Café „Michaelis“ mit fantastischem Kuchenangebot und nutzten die Zeit auch, um nach historischer Rallye-Bekleidung zu suchen. Im „Ultimo“ wurden wir fündig.

Am zweiten Rallye-Tag hatte das Wetter ein Einsehen mit den Teams. Es ging unter anderem zum Schloss Wildeck – Zschopau, in die Stadt der sieben Täler – Olbernhau, nach Pockau mit seinen Museen, zur Bäckerei Göpfert – Krumhermersdorf und am Ende zum Ziel in Chemnitz, das wir unter großem Publikumsandrang bei Sonnenschein erreichten. Unser Wartburg-Sport 313 fuhr die ganze Strecke ohne zu murren. Es ist eben ein Sonnenauto, das auch beim Publikum strahlende Gesichter erzeugt.

© 2018 ZeitenMobile - Klassische Fahrzeuge | Impressum | Datenschutz